BENKENDORFF & COMPANY
Innovation für Finanzen und Controlling

DYNAMISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG

Was ist Dynamische Unternehmenssteuerung?

Mit der Dynamischen Unternehmenssteuerung hat BENKENDORFF & COMPANY eine Methode für die finanzielle Führung und Steuerung von Unternehmen entwickelt, die in einer VUCA-Welt mit zunehmender Volatilität, Ungewissheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit konfrontiert werden.

Dynamische Unternehmenssteuerung

Der Steuerungsansatz besteht aus fünf integrierten Modulen und basiert auf

  • unseren praktischen Erfahrungen mit Schweizer und internationalen Unternehmen, die bereits seit Jahren erfolgreich ohne Budget-basierte Steuerung arbeiten, sowie 
  • den Beyond Budgeting Prozessprinzipien.
Leistungsmessung und Bewertung

In einem dynamischen Unternehmensumfeld lassen sich ambitionierte Ziele nicht ex-ante bestimmen. Wenn sich zugrundeliegende Annahmen im Zeitverlauf ändern, dann verlieren ex-ante Ziele das richtige Ambitionsniveau - mit negativer Wirkung auf die Unternehmensleistung.

In Zusammenarbeit mit der Firma Obermatt wird in Modul 1 das passende Peer-Universum für Ihr Unternehmen erstellt, mit dem Sie Ihre Unternehmensleistung marktorientiert messen und bewerten können.

Zielfindung

Wird Leistung marktorientiert gemessen und vergütet, dann verändert sich der Zielfindungsprozess grundlegend. Die Ermittlung möglichst präziser finanzieller Zielvorgaben für kommende Perioden entfällt komplett. Gleichzeitig wird leistungshemmendes Verhalten reduziert (sandbagging, use it or lose it, etc.).

In Modul 2 wird eine methodische Verbindung zwischen strategischen Zielen und finanzieller Ambition hergestellt. In Form eines mittel- bis langfristigen Zielkorridors wird der Anspruch an Wachstum, Profitabilität und kontinuierliche Verbesserung formuliert.

Planung und Forecasting

Nimmt die Dynamik des Unternehmensumfeldes zu, dann reicht der jährliche Zyklus aus Planung/Budgetierung ergänzt um Forecasts zum Geschäftsjahresende nicht mehr aus. Die Steuerungsfrequenz muss erhöht werden! Pläne sind regelmässig zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen – unabhängig vom Geschäftsjahr.

In den Modulen 3 & 4 wird ein operativer Steuerungszyklus aufgebaut, der bestehende Pläne regelmässig validiert, bei Bedarf anpasst und zukunftsorientierte Daten für das Performance-Reporting bereitstellt. Gleichzeitig werden fixe Ressourcenbindungen - soweit möglich - aufgehoben, damit kurzfristige Plananpassungen umgesetzt werden können.

Dies ermöglicht den Verzicht auf ressourcenintensive und ineffektive Prozesse der Budget-basierten Steuerung und setzt Kapazitäten frei.

Leistungskultur

Den Markt mittel- bis langfristig zu schlagen stellt eine extreme Herausforderung dar. Dies erfordert eine Kultur, die kontinuierliche Leistungsverbesserung ins Zentrum stellt.

Basierend auf einem Change-Management Konzept wird in Modul 5 Ihre Organisation auf die Herausforderungen einer marktorientierten Leistungsmessung vorbereitet und die Transformation von der Budget-basierten Steuerung zur dynamischen Unternehmenssteuerung begleitet.

Wie gelingt der Einstieg?

Der modulare Ansatz der Dynamischen Unternehmenssteuerung bildet den methodischen Rahmen, um Ihr Budget-basiertes Steuerungssystem Schritt für Schritt zu dynamisieren. Abhängig von Ihrer aktuellen Ausgangssituation entwickeln wir mit Ihnen den richtigen Transformationspfad und bestimmen das angemessene Veränderungstempo.

Neugierig? 

  • Ermitteln Sie mit Hilfe unseres standardisierten Fragebogens, wie dynamisch die Unternehmenssteuerung in Ihrem Unternehmen bereits ist oder 
  • erfahren Sie mehr über die Dynamische Unternehmenssteuerung in unserem halbtägigen in-house Workshop.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem BLOG unter www.no-budgeting.com